Tuesday, November 21st

Wie bist du zum Yoga gekommen?

Als ich mit meinem ersten Sohn schwanger war, habe ich an einem Yogakurs für Schwangere teilgenommen. Und fand es furchtbar! Da dachte ich erst – nie wieder Yoga.

Doch zum Glück hat mich eine Freundin kurze Zeit später überredet bei Michaela als Rückbildung Yoga anzufangen. Zuerst wollte ich nicht, doch schon nach den ersten Minuten war mir klar, es kommt sehr auf den Lehrer und die Art des Yogas an. Am Ende nach der Entspannung stand für mich fest, dass Power-Yoga genau das Richtige für mich ist. Nicht nur meine ständigen Kopf- und Rückenschmerzen sind dadurch fast vollständig verschwunden, auch mein Geist kommt hier zu Ruhe, wenn´s zu Hause mal wieder drunter und drüber geht. Daher gehe ich noch immer regelmäßig – unterbrochen durch zwei weitere Babypausen – zu Michaela in den Kurs.

Ausbildung:

IFAA –  Vinyasa Power Yoga Diplom

Warum bist du Yogalehrerin geworden?

Michaela hat mich mal gefragt, ob ich mir das nicht vorstellen könnte. Ziemlich schnell war klar, dass ich genau das als Ausgleich zum Job und den Kindern machen möchte.

Das Unterrichten macht mir wahnsinnig Spaß! Es freut mich sehr, dass ich nun all meine positiven Erfahrungen weitergeben darf!

Dein Lebensmotto?

Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Tag!

Genieße den Augenblick!

Tipp an deine Schüler?

Vergleiche dich nicht mir Anderen. Vertraue auf dich und deinen Körper und du wirst sehen was er mit der Zeit alles leisten kann.